Neue deutsche Geschichte: Die besten Filme gegen das Vergessen | RANX-MAN

Vergessen wir mal kurz, was uns in den letzten Wochen und Monaten zum Zweifeln oder Verzweifeln gebracht hat.

Tag der Deutschen Einheit!

Heute ist der Tag der Deutschen Einheit! Das heißt: Fast 30 Jahre ist es her, dass unser Land durch eine Mauer, durch Stacheldrahtzäune, durch „Todesstreifen“, in zwei Staaten geteilt war. Dass Deutsche auf Deutsche geschossen haben. Eine ganz schön lange Zeit, da kann man vieles vergessen. Es sei denn, man hat gar nichts zu vergessen, weil man die Zeit der Trennung nicht selbst miterlebt hat.

Als RANX-MAN noch in der Schule war, ging es auch manchmal um das Nichtvergessen. Also an das, was bis 1945 passiert ist. Aber das war auch damals schon ein ganze Weile her und wurde oft sehr trocken vermittelt.

Zum Glück gibt es heute Filme dafür. Zum Beispiel Florian Henckel von Donnersmarcks DAS LEBEN DER ANDEREN oder sein neuer Film: WERK OHNE AUTOR. Und natürlich das vor kurzem im Kino gestartete Flucht-Drama BALLON.

Eure Meinung ist gefragt!

Welche Filme haben euch geschichtliche Ereignisse persönlich näher gebracht? Bei welchen Filme habt ihr gedacht: „Aha. So war das also!“ Welches sind für euch die besten Filme gegen das Vergessen? Schreibt es in die Kommentare!

Einsendeschluss ist am Sonntag, 07.10.18, um 23:59 Uhr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen