Plötzlich Familie: Kritik | FRISCHE FILME

PLÖTZLICH FAMILIE ist die neue Komödie mit Mark Wahlberg (MILE 22, BOSTON) und Rose Byrne (BAD NEIGHBORS, JULIET, NAKED). Der Film vermittelt das ernste Thema Adoption auf eine charmante und herzliche Art und Weise. Ein lohnenswerter Kinobesuch für die ganze Familie.

Plötzlich Familie

Das Ehepaar Pete und Ellie Wagner (Mark Wahlberg und Rose Byrne) haben beruflichen Erfolg und führen eine glückliche Beziehung. Es könnte also eigentlich alles perfekt sein, doch irgendetwas fehlt im Leben der beiden. Ziemlich schnell wird klar, dass es das Thema Kinder ist, was das Ehepaar immer eher stiefmütterlich behandelt hat. Gerade Ellie fühlte sich nie wirklich bereit dafür und jetzt ist es Pete, der sich zu alt fühlt, um mit einem Säugling zu starten. Mehr als Scherz kommt das Thema Adoption auf den Tisch, doch Ellie ist davon sofort begeistert. Aus einer fixen Idee wird also bitterer Ernst und beide starten in das Abenteuer Adoption.

Rose Byrne, Octavia Spencer, Tig Notaro und Mark Wahlberg sprechen über die Adoption

Eine wahre Geschichte

Sean Anders (DADDY’S HOME – EIN VATER ZU VIEL, DADDY’S HOME 2 – MEHR VÄTER, MEHR PROBLEME) ist der Mann hinter der Geschichte von PLÖTZLICH FAMILIE. Der Unterschied zu seinen sonstigen Komödien ist dabei, dass er mit PLÖTZLICH FAMILIE ein Stück aus seinem eigenen Leben erzählt, die Geschichte beruht nämlich auf wahren Tatsachen. Diese Botschaft steht zwar vor einigen Filmen, doch bei PLÖTZLICH FAMILIE ist es nicht nur eine Phrase. Die persönliche Nähe von Sean Anders ist der Komödie anzumerken und gerade in den stillen Momenten wirkt es ganz besonders stark. Dass macht den Familienfilm nicht nur zu einem stärkeren Vertreter seines Genres, sondern auch zu einer gelungenen Mischung zwischen Witz und Drama.

Am Ende ist das Thema Adoption schließlich keine leichte Kost und verbirgt so manches Problem. Dem Regisseur gelingt es aber, genau diese Punkte gut in Szene zu setzen. Sei es durch die vielleicht etwas überspitzt gezeichneten Charaktere der Kinder oder die Frage, kann man die Pflegekinder als angehende Eltern auch noch zurückgeben?

Ob sich der Kinobesuch am Ende auf der großen Leinwand lohnt, erfahrt ihr in unserer kurzen Videokritik!

Filmdaten: PLÖTZLICH FAMILIE

PLÖTZLICH FAMILIE
Originaltitel: Instant Family
Genre: Komödie, Drama
Darsteller:  Mark Wahlberg, Rose Byrne, Isabela Moner
Regie: Sean Anders
Kinostart: 31.01.2019

<?php the_title(); ?> - Plakat

Plötzlich Familie

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen