Wahre Filmhelden | RANX-MAN

Filme transportieren manchmal Botschaften oder weisen auf Unrecht hin. Es gibt eine Menge Filme, in deren Mittelpunkt jene Mutigen und Unverdrossenen stehen, die gegen solches Unrecht kämpfen. Gegen alle Widerstände.

Echte Helden braucht das Land

Ranx-Man fällt als erstes Mahatma Gandhi ein. der sich – wie später auch Nelson Mandela in Südafrika – mutig den „weißen Herren“ seines Landes entgegenstellte. Und dem Sir Richard Attenborough 1982 ein Denkmal aus Zelluloid setzte. Dann natürlich Erin Brockovich. Die vielleicht bis heute bekannteste Umweltaktivistin, die – in Steven Soderberghs Film von Julia Roberts gespielt – einen scheinbar unangreifbaren Konzern wegen fortgesetzter Trinkwasservergiftung vor Gericht zerrt und zu Fall bringt.

Dann wären da noch Carl Bernstein und Bob Woodward, die beiden Washington-Post-Journalisten, die mit ihrer Hartnäckigkeit und Akribie den Watergate-Skandal aufdeckten und damaligen US-Präsidenten Richard Nixon letztlich abdanken ließen. Aber das alles sind „Helden“ aus der ferneren oder auch nicht so fernen Vergangenheit.

Eure Meinung ist gefragt!

Ranx-Man möchte von euch wissen: Aktivisten, Anwälte, Umweltschützer oder Journalisten – wer oder was sind für euch „Helden“, deren Kämpfe, deren Bestreben, deren Wirken den Stoff für wirklich wichtige Filme liefern könnten? Schreibt eure Nominierten in die Kommentare!

Einsendeschluss ist am Freitag, 21.09.18, um 23.59 Uhr. Wir sind gespannt auf eure Meinungen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen