WEEKEND-TIPP | 13.05.18 | Das siebte Zeichen

DAS SIEBTE ZEICHEN / Okkult-Thriller / sixx / 13.05. / 23:00 – 00:45 (Wdh. um 02:50)

Ein kleiner persönlicher Liebling von Schröck. Reicht euch noch nicht? Ihr wollt mehr wissen? Okay …

Jürgen Prochnow in Das siebte Zeichen
Wer ist der mysteriöse David Bannon?

Überschwemmungen. Erdbeben. Atomare Bedrohung. Hungersnöte. Kriege. Endzeitstimmung. Es ist nicht gut bestellt um unsere Erde und deren Bewohner. Sind das schon die Vorzeichen, ist das schon der Beginn der Apokalypse, wie sie im biblischen Buch der Offenbarung beschrieben und angekündigt wird? Als die schwangere Abby Quinn (Demi Moore) im Zimmer ihres ohnehin schon etwas seltsamen Untermieters (Jürgen Prochnow) geheimnisvolle, uralte Schriften und Darstellungen findet, ist die Sache für sie eigentlich klar. Schlimmer noch: Abby überkommt auch noch der schreckliche Verdacht, dass jener Mister Bannon vielleicht gar nicht aus Zufall ihr Untermieter ist. Und das Ganze etwas mit ihrem ungeborenen Kind zu tun haben könnte …

Schröck: „Ich habe den Film wirklich früher millionenfach geguckt. Die Musik ist ziemlich geil. Die Umsetzung ist eigentlich auch ganz gut gelungen: Die ist irgendwo zwischen ‘tricktechnisch aufwendig” und “gerade-so-viel-wie-nötig-gezeigt’. Da passieren wirklich ein paar ganz coole Sachen, die die Vorzeichen für das Ende der Welt symbolisieren beziehungsweise darstellen. Jürgen Prochnow gefällt mir da auch gut. Wie gesagt: Die ganze Atmosphäre von dem Film gefällt mir gut. Ich kann verstehen, wenn das alles heutzutage nicht mehr ganz den Sehgewohnheiten entspricht. Aber wer Lust hat, sollte sich das auf jeden Fall mal angucken. Es ist ein feiner Film, der irgendwie im Lauf der Jahre in Vergessenheit geraten ist. Jedenfalls wird der kaum noch irgendwo genannt.

Und … Demi Moore war da auch mal wirklich gut.”

Fun Fact zu DAS SIEBTE ZEICHEN

Ursprünglich war ein Auftritt von Ellen DeGeneres als Freundin von Abby vorgesehen. Gedreht wurden die entsprechenden Szenen auch – aber dann fielen sie dem Schnitt zum Opfer. Zu sehen war Ellens allererster Filmauftritt dann allerdings doch noch: Am 23. Mai 2007 in ihrer eigenen TV-Show – als Demi Moore ihr Studiogast war.

Filmdaten:

***DAS SIEBTE ZEICHEN
Originaltitel: The Seventh Sign
Genre: Fantasy, Drama, Horror
Darsteller: Jürgen Prochnow, Michael Biehn, Demi Moore
Regie: Carl Schultz
Kinostart: 01.09.1988

<?php the_title(); ?> - Plakat

Das siebte Zeichen

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen