WEEKEND TIPPS | 10.12.2017 | Prestige – Die Meister der Magie, Der Stoff, aus dem Helden sind

PRESTIGE – DIE MEISTER DER MAGIE / Thriller / RTL 2 / 10.12. / 20:15 – 22:50


Das viktorianische London bildet die Kulisse. Rache liefert das Motiv: Als ein falscher Knoten bei einem Entfesselungstrick den Tod für Robert Angiers Frau bedeutet, wird aus der Freundschaft der beiden Zauberkünstler Angier (Hugh Jackman – ab 4. Januar als Zirkusgründer P.T. Barnum und GREATEST SHOWMAN im Kino) und Alfred Borden (Christian Bale) erbitterte Rivalität… eigentlich sogar Todfeindschaft. Im Kampf um Ruhm und Publikumsgunst kennen beide fortan kein Pardon: Da werden die Tricks des anderen ausspioniert und gegebenenfalls sabotiert. Nicht nur, dass keiner dem anderen das Schwarze unter den Fingernägeln gönnt. Immer mehr und mehr wird der Wettstreit der beiden Magier auch zum Kampf um Leben… oder Tod.

Auch wenn wir gar keine Freunde von Spoilern sind… soviel darf man aber doch schon mal vorab verraten: Mit der Art und Weise, wie er in PRESTIGE – DIE MEISTER DER MAGIE seine fantastischen Bilder und Effekte komponiert und Darsteller wie Andy Serkis, Scarlett Johansson, Michael Caine oder zum Beispiel auch einen grandios aufspielenden David Bowie zu Höchstleistungen animiert, beweist Christopher Nolan, dass er einer der ganz großen, wenn nicht sogar DER größte Magier hinter der Kamera ist.

Fun Fact: Wie so oft führt auch hier mal wieder der Titel in die Irre. „Prestige“ meint natürlich nicht Rang und Ansehen. Jeder Zaubertrick unterteilt sich in drei Akte – von denen „The Prestige“ (so der Originaltitel) nach „The Pledge“ und „The Turn“ den finalen meint.


DER STOFF, AUS DEM DIE HELDEN SIND /
Drama / ARTE / 03.12. / 20:15 – 23:20

Was und vor allem wo wären all die Luke’s, die Leia’s, Captain Kirk’s, Mark Watney’s und Guardians of the Galaxy, wenn sich nicht irgendwann mal ein paar Wagemutige aufgemacht hätten, das All zu erobern? Philip Kaufman’s großartig besetztes Drei-Stunden-Epos zum Thema „Wie die Raumfahrt laufen lernte“ (basierend auf Tom Wolfe’s Roman „Die Helden der Nation“/„The Right Stuff“) erzählt vom Wettlauf zwischen USA und UdSSR um die Vormacht auf außerirdischen Terrain. Und von ihren Helden: damals noch (neben Hunden und Affen) ausschließlich Männern. Männern voller Mut, voller Tatendrang, gesegnet mit besonderen Kenntnissen und Fähigkeiten… und nicht selten auch einem besonderen Selbstbewusstsein. Von denen einige ihre Reputation in die Wagschale warfen und andere mit ihrem Leben bezahlten. DER STOFF, AUS DEM DIE HELDEN SIND ist einer der ganz wenigen Filme, bei denen man vorher schon ganz genau weiß, wie das Ende ausgeht… und denen es trotzdem gelingt, die Spannung von der ersten bis zur letzten Sekunde hoch zu halten. <

Fun Fact: Raumfahrtfreaks aufgepasst… den echten Chuck Yeager gibt auch zu entdecken – und zwar als Barkeeper.

<?php the_title(); ?> - Plakat

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

<?php the_title(); ?> - Plakat

Der Stoff, aus dem Helden sind

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

ALLE FILMDATEN

*** Prestige – Die Meister der Magie
Genre: Thriller, Drama, Fantasy
Darsteller: Hugh Jackman, Christian Bale, Michael Caine
Regie: Christopher Nolan
Kinostart: 11. Januar 2007

*** Der Stoff, aus dem die Helden sind
Genre: Abenteuer, Drama, Sci-Fi, Historie
Darsteller: Sam Shepard, Scott Glenn, Ed Harris
Regie: Philip Kaufman
Kinostart: 07. September 1984

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen