WEEKEND TIPPS | 13.01.2018 | Der Exorzismus von Emily Rose

DER EXORZISMUS VON EMILY ROSE / Horror / ZDFneo / 13.01. / 01:00 – 02:55

Autor und Regisseur Scott Derrickson („Sinister“, „Doctor Strange“) fand in einer wahren Geschichte, die sich 1976 im fränkischen Klingenberg abspielte, die Inspiration für seinen Film: Eine Mischung aus Okkultismus- beziehungsweise Mystery-Thriller und Gerichtsdrama. An einem jungen Mädchen, Emily (für Serienfreunde ein vertrautes Gesicht – als „Dexter“ Morgans Schwester Debra: Jennifer Carpenter), wird ein Exorzismus vollzogen, während dem sie zu Tode kommt. Der Geistliche (Tom Wilkinson als Pater Richard Moore), der den Exorzismus durchgeführt hat, kommt vor Gericht. Mit Hilfe einer Anwältin, die weniger an Gott als an den schnöden Mammon glaubt (Laura Linney als Erin Bruner), will der Pater das Gericht und die Öffentlichkeit davon überzeugen, dass Emily tatsächlich vom Teufel besessen war, gegen den nun einmal keine weltlichen Mittel helfen…

Schöner Film mit atmosphärischen Horror-Momenten (in den Rückblenden), der aber auch in den Gerichtsszenen überzeugt. Und Jennifer Carpenters „Angsteinflößende Darstellung“ sowieso, für die sie 2006 mit einem MTV Movie Award belohnt wurde (neben einer Nominierung als „Bester Newcomer). 

Fun Fact: Der „Exorzismus von Klingenberg“ diente nicht nur Scott Derrickson als Inspiration. Hans-Christian Schmid drehte 2006 sein „Requiem“ auf der Grundlage der Ereignisse um Anneliese Michel. Und 2011 entstand schließlich noch der Low-Budget-Horrorfilm „Der Exorzismus der Anneliese M. – Der Film“. Ob’s bei dem bleibt? Immerhin ist das Thema wieder aktuell, seitdem Papst Franziskus kürzlich feststellte: „Der Einsatz von Exorzisten ist unverzichtbar.“

<?php the_title(); ?> - Plakat

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

ALLE FILMDATEN

*** Der Exorzismus von Emily Rose
Genre: Drama, Horror, Thriller
Darsteller: Laura Linney, Tom Wilkinson, Shohreh Aghdashloo
Regie: Scott Derrickson
Kinostart: 24. November 2005

1 Kommentar
  1. Hans Kommentar

    Mein TV-Tipp für das Wochenende : Am Sonntag, 14. Januar um 20:15Uhr auf Arte “Flags of our Fathers”

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen