Interview: Kritik | WEEKEND-TIPP

INTERVIEW / Psychodrama / One / 13.04. / 21:45 – 23:00 (Wh. 14.04. / 01:30 – 02:50)

Pierre Peders (Steve Buscemi) ist ein erfolgreicher Journalist, der überhaupt keinen Bock darauf hat, das Starlet Katya (Sienna Miller) zu interviewen… aber so lautet nun mal sein Auftrag. Katya wiederum hat genauso wenig Bock, denn sie ahnt, dass der Typ sich sowieso nicht für sie interessiert. Ungeachtet dessen kommt es zu einem Treffen, wobei das gleich schon mal gut losgeht, da Katya ihn eine Stunde lang schmoren lässt. Es kommt, wie es kommen muss: Das Ganze endet im Streit. Als Beide drauf und dran sind, jeder seiner Wege zu gehen, kommt es durch einen dummen Zufall dazu, dass Katya und Pierre schließlich in ihrer Wohnung landen. Was folgt, ist ein richtig schönes Zwei-Personen-Stück – aber auch grandioses Psycho-Duell, bei dem Stück für Stück offenbar wird, dass Katya und Pierre sich eigentlich verstehen würden, wenn sie sich nicht schon zuvor darauf versteift hätten, einander zu bekriegen.

Remake des gleichnamigen Films des Niederländers Theo van Gogh, der 2004 einem Mordanschlag zum Opfer fiel. Steve Buscemi und Sienna Miller (DIE VERSUNKENE STADT Z, LIVE BY NIGHT) spielen hier richtig, richtig toll. Daniel Schröckert: „Ich habe ja nun auch schon einige Star-Interviews hinter mir. Und ich kann bestens nachvollziehen, warum es da geht – und ich kann auch beide Seiten verstehen.” Wer INTERVIEW noch nicht kennt: Da passiert jetzt zwar nicht wirklich viel. Es geht um zwei Menschen in zwei Räumen beziehungsweise an zwei Locations, die sich einfach nur verbal duellieren. Aber wie schon gesagt: DAS tun oder spielen sie wirklich toll. Und dazu ist das Ganze fesselnd von Steve Buscemi (FARGO – BLUTIGER SCHNEE, THE BIG LEBOWSKI, DESPERADO) in Szene gesetzt, der bei INTERVIEW nämlich auch Regie geführt hat.

Fun Fact zu INTERVIEW

INTERVIEW ist nicht nur ein Remake, sondern gleichzeitig eine Hommage an Theo van Gogh (übrigens ein Urenkel von Vincent van Goghs Bruder Theo). Katja Schuurman – im Original die Katya – steigt aus einer Limousine und rempelt dabei Pierre an. Ein Fan, der Katya um ein Autogramm bittet, heißt Theo. In Katyas Wohnung steht ein Foto von van Gogh und Katja Schuurman. Und der in den kleinen Zusammenstoß involvierte Transporter zeigt die Aufschrift „Van Gogh Movers“.

In Julian Schnabels VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZU EWIGKEIT (ab dem 18.4.2019 im Kino) spielt Rupert Friend Vincents (Willem Dafoe) Bruder Theo – den Urgroßvater des Regisseurs Theo Van Gogh (1957 – 2004)

Filmdaten: INTERVIEW

INTERVIEW
Originaltitel: Interview
Genre: Drama
Darsteller: Steve Buscemi, Sienna Miller, Michael Buscemi, Tara Elders
Regie: Steve Buscemi
Kinostart: 29.05.2008

Streambar

Kein Anbieter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen