WILLKOMMEN IN MARWEN | Interview mit Regisseur Robert Zemeckis

Seit dem 28.3.2019 ist WILLKOMMEN IN MARWEN in den deutschen Kinos zu sehen. Regisseur Robert Zemeckis (unter anderem ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT und FORREST GUMP) inszenierte diese wahre Geschichte mit Hauptdarsteller Steve Carell. Im Interview verrät er uns, warum es unbedingt Carell sein musste und warum er Kunst als Therapieform sieht.

In WILLKOMMEN IN MARWEN geht es um Mark Hogencamp (Steve Carell), der nach einem Bar-Besuch von fünf Fremden verprügelt wird. Mark kommt nur knapp mit dem Leben davon und kann sich seit dem Vorfall nicht mehr an sein früheres Leben erinnern. Die Therapie, die er so dringend benötigt, wird nicht von der Versicherung bezahlt, und so entwickelt Hogencamp eine ganz eigene Möglichkeit, sein Trauma zu verarbeiten. Er baut in seinem Garten ein belgisches Miniaturdorf aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und macht die Bewohner des Fantasiedorfs zu seinen Freunden.

Wenn ihr noch mehr über den Film erfahren möchtet, schaut euch unbedingt Antje Wessels’ Kinostarts der Woche vom 28.3.2019 an.

Filmdaten: WILLKOMMEN IN MARWEN

WILLKOMMEN IN MARWEN
Originaltitel: Welcome to Marwen
Genre: Drama
Darsteller: Steve Carell, Leslie Mann, Diane Kruger
Regie: Robert Zemeckis
Kinostart: 28.3.2019

<?php the_title(); ?> - Plakat

Willkommen in Marwen

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen