Bumblebee: Kritik | KINO TO GO

Schröck hat sich dem nächsten Teil in der TRANSFORMERS-Franchise gewidmet und hat sich somit BUMBLEBEE angeschaut. Das ist inzwischen schon der sechste Teil der Serie, auch wenn einige sicherlich behaupten würden, es handle sich bei BUMBLEBEE ja um ein Spin-off und dadurch sei es nicht wirklich Nummer sechs in der Reihenfolge. Bei genauer Betrachtung stimmt die Aussage, denn es handelt sich in der Zeitlinie von TRANSFORMERS um den ersten Teil der Reihe, es ist aber der sechste Film aus dem Universum. Wir merken, es wird bereits leicht kompliziert, schauen wir uns daher einfach erst einmal die Meinung von Schröck an …

Ich hatte im letzten Jahr das Vergnügen, BUMBLEBEE nicht nur vor dem offiziellen Kinostart auf der großen Leinwand zu sehen, sondern auch noch vor den ersten offiziellen Pressevorführungen. Der Grund dafür war, ich musste mich für die Interviews mit den Schauspielern John Cena und Hailee Steinfeld und dem Regisseur Travis Knight vorbereiten. Warum ist die Information wichtig für euch? Nun, erst einmal könnt ihr euch die Gespräche natürlich hier auf unserer Website angucken, und zweitens ist es wichtig, weil ich mir dadurch komplett eigenständig ein Bild von dem Film machen konnte.

Ich muss nämlich gestehen, ich hatte keine großen Erwartungen an den Film. Im Gegenteil, meine Hoffnung auf einen guten sechsten Teil waren ziemlich gering. TRANSFORMERS: THE LAST KNIGHT war eine Katastrophe für mich, allerdings kein Totalausfall wie TRANSFORMERS: ARÄ DES UNTERGANGS. Kann einer von euch jetzt überhaupt noch sagen, worum es inhaltlich in den Filmen ging? Ganz ehrlich, ich habe nur noch eine übertriebene Materialschlacht im Kopf, irgendetwas mit Dinosauriern und King Arthur – ach ja, Mark Wahlberg wurde auch noch als neuer Charakter eingeführt. Natürlich dürfen wir dabei nicht vergessen, das Optimus Prime in TRANSFORMERS: THE LAST KNIGHT ungefähr hundertmal Sätze mit „Ich bin Optimus Prime …“ begonnen hat, hatte schon etwas von einem Running Gag.

Da es hier aber nicht um die Vorgänger gehen soll, widmen wir uns wieder BUMBLEBEE. Ich denke, dass ich keine großen Erwartungen mehr an das Franchise hatte, konnte ich vermitteln. Ich ging also mit einer geringen Motivation in den fast leeren Kinosaal und, was soll ich sagen, am Ende war ich begeistert von dem Film. BUMBLEBEE schaffte es sogar auf meine TOP 11 der besten Filme aus dem Jahr 2018, wenn auch nur auf Platz 9. 2018 war aber auch ein starkes Kinojahr, und fürs Protokoll, die Filme waren für mich noch besser als BUMBLEBEE: PHANTASTISCHE TIERWESEN: GRINDELWALDS VERBRECHEN, READY PLAYER ONE, AVENGERS: INFINITY WAR, JULIET NAKED, YOUR NAME, SPIDER-MAN: A NEW UNIVERSE, A STAR IS BORN und BOHEMIAN RHAPSODY.

Warum das so war, könnt ihr am besten auch in meiner Kritik von damals nachlesen. Zusammenfassend kann man aber sagen, ich mochte die Rückkehr zum Minimalismus in der Storyline. Ich mochte die starken Charaktere, insbesondere die Darstellung der Freundschaft zwischen Charlie (Hailee Steinfeld) und Bumblebee, und ich mochte den Humor. Die Zeitepoche und die ganzen Anspielungen dazu, wie BREAKFAST CLUB, waren ein zusätzliches Highlight.

Ihr merkt schon, es ist hier gerade keine wirkliche Kritik zum Film (die gab es ja auch schon von mir – hier), sondern vielmehr der Weg zu einer Kritik und ein Blick auf Erwartungshaltungen. Abschließend kann ich noch sagen, dass Travis Knight meinen höchsten Respekt hat, denn gerade ihm ist es zu verdanken, was aus BUMBLEBEE geworden ist. Ob das Franchise weitergemolken wird und es Teil sieben geben wird, steht aktuell noch in den Sternen. Wenn ihr mich fragt, dann würde ich das Kapitel an dieser Stelle beenden. Endet lieber mit einem gelungenen Film, anstatt eine Marke so lange über die Leinwand flimmern zu lassen, bis sie tot ist – dafür gibt es nun wirklich genug Negativbeispiele.

Viele Grüße,

Felix

Filmdaten: BUMBLEBEE

BUMBLEBEE
Originaltitel: Bumblebee
Genre: Action, Abenteuer, Familie, Sci-Fi
Darsteller:  Hailee Steinfeld, John Cena, Jorge Lendeborg Jr., Jason Drucker, Pamela Adlon, Stephen Schneider, Ricardo Hoyos, John Ortiz
Regie Travis Knight
Kinostart: 20.12.2018
Blu-ray-/DVD-Veröffentlichung: 02.05.2019

<?php the_title(); ?> - Plakat

Bumblebee

Eure Ranx

Zu diesem Film sind noch keine RANX vorhanden.

Deine Ranx

DU willst RANX? Dann logge DICH ein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen