Die Unbestechlichen: Kritik | WEEKEND-TIPP

DIE UNBESTECHLICHEN / Kriminalepos / ZDF NEO / 29.06. / 23:20 – 01:15

Kevin Costner, Sean Connery, Charles Martin Smith und Andy Garcia sind DIE UNBESTECHLICHEN: eine kleine, verschworene Polizei-Task Force, die im Chicago zu Zeiten der Prohibition versucht, den Gangster und Mafia-Boss Al Capone (Robert De Niro) dingfest zu machen. Gegen alle Widerstände in den eigenen, uniformierten Reihen, von der Wichtigkeit ihrer Aufgabe zutiefst überzeugt, von der Berufsehre gepackt, stets bereit zum Letzten und neben ordentlichen Schiesseisen bewaffnet mit allerhand juristischen Fingerfertigkeiten, zieht der zusammengewürfelte Haufen in den (scheinbaren) Kampf gegen selbstherrliche und sich wiederum ihrer Unantastbarkeit sichere, dicke, feiste Windmühlenflügel …

Ein ganz, ganz großer Film von Brian De Palma. Tolle Locations, geiles Setting. Dazu der Original-Score von Ennio Morricone. Und eine fantastische Ausstattung. Jeder – Gut UND Böse – trägt nur den nobelsten Armani-Zwirn. Es gibt wunderbare Szenen für die Ewigkeit. Etwa wenn Capone den versammelten Gangstergrößen mit einem Baseball-Schläger nachhaltig einbläut, wie wichtig schlussendlich doch Teamarbeit ist. Oder das finale Shootout auf der Chicagoer Bahnhofstreppe, das eine 1:1-Hommage an Serge Eisensteins PANZERKREUZER POTEMKIN darstellt. Ein großartiger, prächtig besetzter (in der Rolle der Catherine Ness: Patricia Clarkson bei ihrem Filmdebüt; Sean Connery bekam 1987 Oscar und Golden Globe als Bester Nebendarsteller des Streifenpolizisten Jim Malone) und immer wieder sehenswerter Film.

Fun Fact zu DIE UNBESTECHLICHEN

Das Drehbuch entstand nach der Buchvorlage THE UNTOUCHABLES des echten Eliot Ness, der die späten Filmehren allerdings nicht mehr mitbekam: Ness starb bereits 1957, kurz nach Veröffentlichung seines Buches, an einem Herzinfarkt. Insofern konnte er dann auch nicht mehr versuchen, seinen Einfluss bei der Besetzung der Hauptfiguren geltend zu machen – so wie Edel-Kostümbildner Giorgio Armani, der gerne seinen MIAMI VICE-Kleiderständer Don Johnson als Eliot Ness durchgesetzt hätte.

Überhaupt liest sich der angedachte Cast wie das Who is who der Hollywood-Elite. Als Ness schwirrten zeitweise Tom Berenger, Nick Nolte, Michael Douglas, Mel Gibson, Harrison Ford, Jack Nicholson, William Hurt und wie gesagt Don Johnson durch De Palmas Hinterkopf. Als Malone hatte er auch Jeff Bridges und Gene Hackman im Blick.

Für die Besetzung von Al Capone gab’s für Brian De Palma von Anfang an eigentlich nur einen: Robert De Niro. Dementsprechend bestand der gleich erstmal auf einer zusätzlichen Szene und vor allem auf ausreichend Zeit, um für seine Rolle ausreichend an Körpergewicht zulegen (14 Kilo plus waren es am Schluss) zu können – hauptsächlich, um Capones Gesichtsform zu entsprechen. Zusätzlich wurde seine Film-Garderobe noch mit Polstern ausgestattet.

Überzeugend: Robert De Niro als Mafia-Pate Al Capone. Hätte er die Rolle nicht übernommen, wäre wohl Bob Hoskins in die Rolle des legendären Gangsters geschlüpft

Filmdaten: DIE UNBESTECHLICHEN

DIE UNBESTECHLICHEN
Originaltitel: The Untouchables
Genre: Krimi
Darsteller: Kevin Costner, Sean Connery, Andy Garcia, Charles Martin Smith, Robert De Niro
Regie: Brian De Palma
Kinostart: 15.10.1987

Streamer

Prime Video

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen